Gibt es etwas Schöneres, als einen klaren nächtlichen Sternenhimmel in einer lauen Sommernacht?
In diesen anmutigen Momenten glauben wir, die Sterne über uns würden still stehen.Wochenhoroskop

Aber stehen diese wirklich still? Nein, unsere Planeten befinden sich in ständiger Bewegung, manche, wie z.B. der Mond sind etwas schneller unterwegs und manche, wie z.B. Uranus, Pluto, Neptun drehen eher langsam ihre Kreise.

Es gibt Tage, auch Wochen, Monate, da gehen manche von ihnen wichtige Beziehungen - Sternenküsse - miteinander ein, die sich entweder harmonisch oder etwas konfliktreicher gestalten. Dann laufen manche Planeten wieder scheinbar in die verkehrte Richtung usw.

Interessanterweise spiegeln sich diese Planetenbewegungen oft in unserem alltäglichen Leben wieder, für jeden von uns aber anders bzw. in einem anderen Bereich. Einen Blick in Ihre ganz speziellen persönlichen Wochen erhalten Sie im Sonne-, Mond und Sterne Monatshoroskop.

Sternenküsse geben einen wöchentlichen Überblick über die wichtigsten aktuellen Konstellationen. Aus eigenen Beobachtungen der letzten Monate/Jahre kann ich behaupten, dass sich manche Konstellationen, je nach Sensibilität des Menschen, oftmals ca. schon 1 Tag vorher bemerkbar machen. Z.B. bei Vollmond oder Neumond spüren viele Menschen sogar oft schon 2, 3 Tage vorher die Kräfte schon weitaus stärker, als zu Voll- oder Neumond selbst.

Beobachten Sie gerne selbst bei sich! Auch freue ich mich jederzeit auf persönliche Berichte von Dir/Ihnen.

Astrologischer WOCHENBLICK von Montag, 19. - Sonntag, 25. Oktober 2020

Fragst Du Dich auch schon, ob es denn noch schwieriger werden kann?

Im Moment leider noch ja, aber Ende dieser Woche kriegen wir aus kosmischer Sicht auf jeden Fall wieder eine schöne Verschnaufspause geschenkt.

Im Moment sind noch immer die stark einschränkenden und transformierenden Kräfte aktiv. Ich weiß schon, das kannst Du schon nicht mehr hören. Ich ehrlich gesagt, habe auch schon die Nase voll davon. Aber es nützt ja leider nichts.

Die Medien überschlagen sich mit Meldungen zu Corona, so dass es vielerorts wieder zu den bekannten Einschränkungen kommen kann. An meinem Wohnort gibt´s jetzt für einige Tage Maske überall.

So ist es sicher nicht verwunderlich, dass der eine oder andere von uns sich nun freiwillig zurückzieht in seine 4 Wände, um so nochmals gewisse Dinge zu reflektieren.

Vieles was ich Dir letzte Woche schon geschrieben habe, ist also noch immer aktuell, wie:

Bis Mitte der Woche ist noch einmal Tiefsee-Tauchgang angesagt. Bzw. mit der Sonne, die gerade in das Zeichen des Stirb und Werde, dem Skorpion wandert, ohnehin günstig.

Wichtig ist, jetzt nochmals zu hinterfragen: Was darf nun endgültig gehen? Vielleicht hast ja auch Du, ich hab´ mir´s zumindest vorgenommen, Lust so richtig bei Dir aufzuräumen. Alles raus aus den Schränken, alles super sauber wischen, waschen,... Altes abschließen, sodass endlich Neues kommen kann.

Gleichzeitig lasten aber aktuell auch sehr viele Verpflichtungen auf uns, sodass vermutlich kaum Zeit dafür bleibt.

Sonne-Pluto und auch der Skorpion steht für "Tod" im übertragenen Sinne und Wiedergeburt. Neues kann erst entstehen, wenn Altes verabschiedet ist. Du kannst diese Phase also wunderbar nutzen, um jetzt nochmals Lebe Wohl zu sagen. Das können ganz unterschiedliche Dinge sein, es kann sich auch nur um bestimmte Verhaltensweisen, alltägliche Gewohnheiten handeln.

Es kann aber aufgrund des gleichzeitigen Sonne-Saturn Spannungsaspektes sein, dass Du Dir gerade nicht allzu leicht mit dem Loslassen tust. Wie heißt es so schön: Das Gewohnte ist bekannt, da weiß man, was man hat. Das Neue macht einem oft Angst, v.a. dann wenn man noch nicht weiß, wohin die Reise letztendlich geht.

Es geht aber auf jeden Fall in die absolut richtige Richtung. Eigentlich ist es jetzt nur mehr ein Endspurt für die vorangegangen Veränderungsprozesse der letzten Monate. So eine Art FeinTuning nach dem Motto: Was ist jetzt noch nicht geklärt? Gibt es noch etwas, was ich verabschieden sollte? Bin ich schon die Person, die ich eigentlich wirklich sein möchte. Oder gibt es da noch etwas, was ich an mir verändern möchte? Äußerlich, innerlich? Es geht ganz stark um das Thema Authentizität, alles was nicht mehr für Dich stimmig ist, könnte jetzt abgelegt werden. Vielleicht kommst Du jetzt auch nochmal mit gewissen Schatten von Dir in Berührung. Oder Du fühlst Dich traurig, Alte Erinnerungen kommen hoch,... Lass´ die Tränen einfach laufen. Oder Du möchtest im Außen in Deinem Leben noch etwas verändern? Beruflich? Privat?

Sonne-Pluto, auch wenn dieser Aspekt oft weh tut, ist dennoch ein äußerst heilsamer Aspekt, weil Du immer mehr zu Dir selbst und Deinen inneren Werten und Schätzen kommst. Manchmal braucht es da halt emotionale Momente. Die Sonne wandert diese Woche auch in den Skorpion, ein perfektes Timing um loszulassen.

Auf kommunikativer Ebene läuft im Moment einiges ziemlich chaotisch. Ist ja auch in den Medien zu beobachten, keiner weiß mehr irgendwas.

Merkur ist gerade rückläufig und steht in Spannung zu Uranus. Da sind einige chaotische Gedankensprünge und kommunikative Irrungen und Wirrungen zu erwarten. Aber auch Missverständnisse, verwirrende Absprachen, Technikausfälle, etc.

Für kreative Ideen und Impulse jetzt unbedingt offen sein. Und für alles Neue. Ganz plötzlich können Dinge geschehen, mit denen Du vorher nicht gerechnet hast.

Du siehst schon, auch diese Woche ist jede Menge los. Sicher sind auch zusätzlich ein paar zauberhafte und auch sonnige Momente mit dabei, die uns trotz derzeitigem "Höhlen"-Daseins, immer mal wieder zu himmlischen Freudesprüngen und zum Sonne tanken animieren. Das wünsche ich Dir, uns allen!!!

Nimm´ Dir immer mal wieder Zeit für Dich und für bewusste Innenschau.

Alles Liebe und bleibe im Vertrauen,

alles ist bzw. wird gut!!!

Deine Petra Keller

 

 

 

Go to top
JSN Pixel 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework
Wir verwenden nur technisch notwendige Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.